Anti Aging und Kampfsport

Dieser Titel weckt beim Leser gemischte Gefühle aus. Soll ich, in mittlerem Alter, mich nun mit Youngsters zu prügeln um nachher jünger auszusehen? Vermutlich wird das Gegenteil der Fall sein, also taugt diese Möglichkeit nichts. Warum nun dieser Titel? Ganz klar; Kampfkunstarten (ich gebrauche diesen Terminus absichtlich) beinhalten alles was es braucht um Alterungsprozesse zu verlangsamen. Warum dies? im Karate zum Beispiel lernt man als erstes die Eigenbewegungen exakt zu steuern um so das Körpergefühl zu entwickeln. Einhergehend damit wird auch die Achtsamkeit gesteigert und man lernt den Inner Flow zu steuern. Schon dieses Paket generiert ein positives Selbstwertgefühl. Dass bei regelmässigem Training die Durchblutung verbessert wird und durch den Muskelaufbau Gelenkschmerzen verschwinden können, sei nur beiläufig erwähnt. Das Erreichen gesetzter Ziele, das sich wohlfühlen im eigenen Körper, das Wissen um eine äusserst effiziente Selbstverteidigung sind die Belohnung für regelmässiges Training das meistens Spass macht und nur ab und zu der inneren Widerstand bezwungen werden muss. (nachher ist man doppelt stolz auf sich selber)

Anti Aging ist nicht das Resultat von Botox und Co sondern der äussere Ausdruck der inneren positiven Einstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.