Archiv der Kategorie: Berichte

AS Cup vom 3. März 2013

Gestern waren wir am AS Karatecup in Reiden. Alle Teilnehmer, ausser Daniel, waren Wettkampfneulinge, die Teilnahme diente dazu Wettkampfluft zu schnuppern.

Das Teilnehmerfeld war zum Teil sehr stark besetzt , waren dch auch Nationalmannschaftsmitglieder mit internationaler Erfahrung am Start Der Veranstalter legte einige Kategorien zusammen, was dazu führte dass einige von uns gegen ältere und höhergradierte Sportler antreten mussten. Von dieser Warte her gesehen war die Leistung unseres Teams gut, die meisten Kämpfe wurden immer mit knappen Mehr verloren

AS Cup vom 3. März 2013 weiterlesen

Was ist IAIDO…

In Japan gilt IAIDO als die älteste Übungsform von Schwertkampftechniken. Hier wird mit einem blanken Schwert gegen einen imaginären Gegner gekämpft. Es ist die Kunst, aus der Ruhe heraus das Schwert sicher, schnell und für den Gegner tödlich ziehen und führen zu können. Das Wort DO bedeutet WEG, einen inneren Weg, um einen Menschen zu formen, der seine Aufgaben mit voller Konzentration und Aufmerksamkeit erfüllt.

Was ist IAIDO… weiterlesen

China Reise

zu den Wurzeln der Kampfkunst
Im Oktober reisen wir nach China. Warum nicht nach Japan–dort ist schliesslich Karate entstanden. Werden sich viele fragen. Ich befasse mich seit längerem mit Tai Chi und Qi Gong. Im Laufe
der Zeit habe ich immer mehr festgestellt, dass diese Techniken die Grundlage des Karate bilden. Karate deckt einen Teil desGesamten ab, hinter den Kampfsporttechniken steckt viel mehr als wir uns vorstellen. Deshalb ist es ein wichtiger Schritt dorthin zu reisen wo die Wurzeln aller Kampfkünste ist, nach China. Interessenten können das Reiseprogramm bei mir verlangen. Ich freue mich auf eure Teilnahme.
CHINA REISE EXPERTE
Suite A, 6th Floor, Eastsea Originarity Center,
Tianmushan Road 7, Hangzhou 310007, VR CHINA
Tel:
0086-(0)571-28029286
Fax:
0086-(0)571-28029966
E-mail:
qian@chinareiseexperte.de
Internet:
www.chinareiseexperte.de
Anzahl der Reisende
Preis p. P
Einzelzimmer Zuschlag 1
1650+90=1740 Euro/
2. Okt 1. Tag Peking
M, A
Sie kommen morgens in Peking am Flughafen an und werden von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Nach
einer Erfrischungspause im Hotel beginnt Ihre Reise mit einem Besuch des berühmten
Sommerpalastes. Genießen Sie die weitläufige Parkanlage mit ihren vielen kleinen Tempeln, Pavillons und dem malerischen Kunming See. Ihr Begrüßungsabendessen haben wir für Sie in einem chinesischen Spezialitätenrestaurant reserviert. Hier werden Sie die Gelegenheit haben, die berühmte Peking Ente zu kosten.
3. Okt 2. Tag Peking F, M
Peking Grosse Mauer
Nach dem Frühstück erwartet Sie ein Bummeln über den Platz des
Himmelsfriedens, den größten innerstädtischen Platz der Welt, von hier aus geht es weiter zur Verbotenen Stadt.
Der ehemalige Kaiserpalast ist mit seinen unzähligen Tempeln, Gemächern und der weitläufigen Parkanlage die größte Palastanlage der Welt. Nach einem leckeren chinesischen Mittagessen besuchen Sie den Himmelstempel, die bedeutendste,
noch erhaltene kaiserliche Tempelanlage Chinas.
4. Okt 3. Tag Peking F, M, A
Heute beginnt Ihr Tag mit einem Ausflug zur weltberühmten Chinesischen Mauer. Bereits auf dem Weg dorthin wird Sie die wunderschöne Berglandschaft beeindrucken. Sie begeben sich zu einem der schönsten Abschnitte der Mauer, dem
Mutianyu Pass. Der Ausblick von dort oben ist einfach
unvergesslich!
Nachmittags fahren Sie zurück in die Pekinger Innenstadt. Unterwegs machen Sie Halt am berühmten
Vogelnest, dem Hauptstadion der Olympischen Spiele 2008.
Nach dem Abendessen werden Sie z
um Bahnhof begleitet, von wo aus Sie mit dem Nachtzug
(Schlafwagenabteil der 1. Klasse) nach Luoyang fahren.
5. Okt 4. Tag Luoyang F, M
Sie kommen morgens in Luoyang an und werden am Bahnhof empfangen. Im Anschluss werden Sie zu den berühmten
buddhistischen Longmen Grotten begleitet, welche von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden.
Die rund 1.350 Grotten mit ihren etwa 100.000 Skulpturen aus dem 5. bis zum 10. Jahrhundert zeigen eindrucksvoll welche Bedeutung der Buddhismus zu jener Zeit in China besaß.
Im Anschluss besichtigen Sie den Tempel des Weißen Pferdes, der als erster staatlich geförderter Bau eines buddhistischen Klosters gilt. Mit einem Spaziergang durch den weitläufigen Wangchen Park, der besonders durch seine schönen Pfingstrosen besticht, findet der heutige Tag seinen Ausklang.
6. Okt 5. Tag Luoyang – Shaolin Kloster F, M
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Shaolin Kloster. Nach der Ankunft besichtigen Sie zunächst ausgiebig das berühmte, im Jahr 495 gegründete Kloster. Anschliessend bestaunen Sie die hervorragende Kung Fu Show durch Shaolin Mönche.
Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Friedhof der berühmten Mönche, den so genannten Pagodenwald. Hier gibt es mehr als 240 Stupas, welche bis zu 14 Metern hoch sind.
Gegen Abend werden Sie in Ihre Unterkunft für die nächsten fünf Tage begleitet, welche sich nahe dem Kloster befindet. Seien Sie gut vorbereitet auf die kommenden Training mit unserem Kungfu Meister!
Shaoling Kung Fu
7-12. Okt 6. bis 11. Tag Kungfu Kurs F
Heute beginnt Ihr Kung Fu Kurs in unserer Kungfu Schule. Jeweils vormittags und nachmittags warten zwei Stunden Kung Fu Unterricht auf Sie. Das Programm wird entsprechend Ihrer Fähigkeiten und Kenntnissen gestaltet. Nach einem Gespräch mit Ihrem Trainer wird ein ausführlicher Stundenplan für Sie ausgearbeitet, in dem jeweilige Kurse und deren Schwierigkeitsstufen fest stehen.
13. Okt 12. Tag Luoyang – Peking F, M
Nach dem Mittagessen werden Sie nach Luoyang begleitet, von wo aus Sie mit dem Nachtzug (Schlafwagenabteil der 1. Klasse) nach Peking fahren.
14. Okt 13. Tag Peking F, M
Sie kommen morgens in Peking an und werden am Bahnhof empfangen. Nach einem ausgiebigen Frühstück erwartet Sie eine Rikscha Rundfahrt durch die so genannten Hutongs, die alten Stadtviertel der Stadt. Hier lernen Sie das traditionelle Leben der Bevölkerung kennen.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie weitere Erkundungen oder einen gemütlichen Einkaufsbummel.
Ihr Reiseleiter wird Sie gerne beraten.
15. Okt – 14. Tag Abreise F
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen begleitet, wo wir uns leider von Ihnen verabschieden müssen.
Ihre Kungfu Reise endet dort.
Im Reisepreis enthalten
1. Transfer, Ausflüge und Rundreisen in bequemen PKW oder Minibus mit Klimaanlage.
2.Übernachtungen in Hotels mit Klimaanlage, Fernseher, WC, Dusche und FrühstückeVerpflegung wie im Programm ausgeschrieben: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
3.Umfangreiches Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder
4. Deutschsprachige lokale Reiseführer
5.Kungfu Training (Taichi, Qigong, Kungfu) mit englischsprachigen Trainer
6.Zugticket der 1. Klasse
Im Reisepreis nicht enthalten
1. Übliche Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
2.Kranken und- Rücktrittsversicherung
3.Visumgebühren
4.Internationale Flüge
Ihre Hotels:
Peking : Holiday Inn EXPRESS, Temple of Heaven,
Amerikanische Hotelkette Holiday Inn, umweit von dem Himmelstempel (Temple of Heaven)
Luoyang
Jingan Peony Plaza
http://www.jingan-peonyplaza.com/
Kungfu Schule Hotel bei der Kungfu Schule
Hinweis
Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten!

Tomokai Pfingstlager 2012

Pfingsten heisst bei Tomokai Pfingscamp für Kids, oder anders ausgedrückt: viele karatebegeisterte Kinder und Jugendliche vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen trafen sich in Nottwil und freuten sich auf das Camp. Schliesslich war es ein kompetentes und erfahrenes Trainerteam unter der Leitung von Toni Romano, Chefinstruktor Tomokai mit Pierre Feldmann, , Nicolino Sanna, Mariann Romano, Gion Honeggerund Salvatore Coco. Bei einer solchen Besetzung durfteman schon die Erwartungen hochschrauben.

Tomokai Pfingstlager 2012 weiterlesen

Tai Chi und Qi Gong Workshop vom 22. April 2012

Am 22. April fand der erste Tai Chi und Qi Gong Workshop im Dojo derTaidokai Martial Arts statt.
Die Referenten Claudia Binder und Pierre Feldmann hatten diesen Anlass intensiv vorbereitet. Der Vormittag war den verschiedenen Qi Gong Formen gewidmet.
Claudia Binder präsentierte ein breites Spektrum der verschiedenen Formen und Inhalte der zahlreichen Qi Gong Formen. Sie erläuterte die Grundlagen mit Flip
Charts, die dieses schwierige Thema gekonnt veranschaulichten. Anschliessend kam der praktische Teil, die Teilnehmer erfuhren den Wert dieser harmonischen und ausgleichenden Meditationsform in Bewegung.

Tai Chi und Qi Gong Workshop vom 22. April 2012 weiterlesen